Über mich

... schon früh fing es an.

Wie zu sehen ist, hatte ich schon sehr früh meine Faszination für Pferde entdeckt. Bald darauf lernte ich dann im Voltigieren auf ihren Rücken zu gelangen und dort Spaß zu haben. In einem netten Einstellerstall, nicht weit von zu Hause, durfte ich über mehrere Jahre sehr viele unterschiedliche Pferde pflegen und reiten, und von jedem einzelnen lernen. Angefangen mit meiner Isländerstute im Islandsport, brachte mich ein sehr gut ausgebildeter Haflinger bald auf das Westernreiten. Nach dem Abitur arbeitete ich bei Chuck Klipfel, bei dem ich viel über Pferdetraining lernte. So kam ich schließlich zu meinen eigenen liebenswerten, sowie verrückten Quarter Horses.

 

Mit dem Ziel, meinen Beruf einmal mit den Pferden zu verbinden, wurde ich 2008 staatlich geprüfte Physiotherapeutin. Ein wirklich schöner und sehr interessanter Beruf.

 

2010 schließlich beendete ich meine DIPO Ausbildung zur Pferdeosteopathin, womit ich seither viele tolle Pferde behandelt habe.

 

2015 absolvierte ich dann meine Prüfung zur Human-Osteopathin. In meiner Praxis behandel ich nun mit viel Freude an meiner Arbeit auch Menschen.

Da ich sowohl Pferd, als auch Mensch behandle, erlebe ich es als sehr spannend wie sich Pferd und Reiter gegenseitig beeinflussen.